06 June 2018

Bruce Peninsula Tag 5 - Gespenstersteine in einsamer Bucht im Nationalpark Kanada

Am spaeten Nachmittag fahren wir noch einmal in den Bruce Peninsula Nationalpark. Unsere Zeit auf der Halbinsel an den Grossen Seen geht langsam zu Ende und an unserem letzten Tag hier wollen wir unbedingt noch die kurze Wanderung ueber den Horse Lake Trail mitnehmen.
Wir parken den Wagen wieder am Cyprus Lake Parkplatz von dem aus sich verschiedene Wanderwege an den 3 Seen im Park vorbei bis an die Kueste der Georgian Bay verzweigen. Es ist inzwischen schwuelwarm geworden und mit Einbruch der Daemmerung werden  jetzt auch die Mosquitos zunehmend laestiger, so wollen wir uns nicht ganz so viel Zeit lassen.


Am Beginn des Wanderwegs zeigt uns eine Tafel mit der Trail Beschreibung, dass der Weg ueber 1,2 km durch enzigartiges Wetland an die Kueste fuehrt. Ausserdem wird gewarnt vor: Poison Ivy, der 3 blaettrigen Pflanze die bei Hautkontakt zu Exanthem fuehrt und vor: Rattlesnakes, die einzige Schlange unter vielen anderen im Park, die nicht nur harmlos ist, sondern deren Biss zumindest eine Maus laehmen kann. Na dann halten wir mal besser die Augen offen :)


Der Trail beginnt auf ebenen Felsgelaende, vorbei am Horse Lake und fuehrt dann hinein in den Wald



















Von hier an fuehren Holzstege jetzt zu grossen Teilen sicher ueber den sumpfigen Untergrund 


 Wir begegnen Niemanden hier und hoeren nur gelegentlich das Fiepsen der Chipmunks und die Rufe der Voegel versteckt in den Baeumen. Der moosige Waldboden duftet und die goldenen Strahlen der Abendsonne verleihen dem Wald einen fast magischen Reiz.

Wir begegnen Niemanden hier und hoeren nur gelegentlich das Fiepsen der Chipmunks und die Rufe der Voegel versteckt in den Baeumen. Der moosige Waldboden duftet und die goldenen Strahlen der Abendsonne verleihen dem Wald einen fast magischen Reiz.

Dann wird es ploetzlich heller und wir stehen an einer wunderschoenen einsamen Bucht. Weisse Steine in unterschiedlichster Groesse bilden hier einen Kuestenstreifen zwischen dem zauberhaften Wald und dem glasklaren Wasser.



Steine entlang der Kueste soweit man blicken kann.


Waehrend Kai und ich uns auf die warmen Steine setzten und die Abendsonne geniessen, wirft Josephine mit Begeisterung Kiesel ins Wasser. 


Dabei entdecken wir auf einmal, dass einige der Steine die kleine Loecher haben die Ihnen in einer gewissen Anordnung eine Gestalt geben und damit aussehen... wie kleine Gespenster.


Ein Gespensterstein in Kanada :)


Es ist Abend geworden und die Mosquitos beginnen uns zu umschwirren und so schoen es hier auch ist, jetzt machen wir uns lieber wieder auf den Rueckweg. Am Parkplatz angekommen fuellen wir unser Wasserflaschen noch einmal an dieser praktischen Trinkwasser Station im Park auf.


Dann bricht der Abend an. Wir fahren ein letztes mal raus an den kleinen Hafen um den Sonnenuntergang zu sehen, der heute hinter den Wolken versteckt ist.


Dann fahren wir zurueck zu unserer kleinen Cabin, packen fuer unsere Abreise am naechsten morgen und fallen dann ein letztes mal hier auf die hoelzernen, erstaunlich bequemen Betten


Die fuenf Tage auf der Bruce Halbinsel waren wunderschoen und sind viel zu schnell vorbei gegangen. Wir hatten unglaubliches Glueck mit dem Wetter (sonnig, trocken und nicht zu heiss), kaum Mosquitos und wenig Touristen. Die Cabin und der Campingplatz haben uns sehr gut gefallen und wir haben fast alles geschafft was wir uns vorgenommen hatten. Ich hoffe die Halbinsel bleibt noch lange vom grossen Massentourismus verschont denn wir wuerden gerne irgendwann noch einmal wieder hierher kommen. Morgen frueh geht es jetzt aber erst einmal wieder zurueck Richtung Ottawa.

Related Posts:
Ankunft in Tobermory
https://ostkanada.blogspot.com/2018/05/bruce-peninsula-day-1-ankunft-in-der.html


Indian Head Cove im Bruce Peninsula National Park
https://ostkanada.blogspot.com/2018/05/bruce-peninsula-georgian-bay-trail-zur.html


Mit dem Boot zu Flowerpot Island
https://ostkanada.blogspot.com/2018/05/bruce-peninsula-tag-3-mit-dem-boot-zu.html


Strand und Sonne in Sauble Beach
https://ostkanada.blogspot.com/2018/06/bruce-peninsula-tag-4-strand-und-sonne.html



No comments:

Post a Comment

Der Kommentar wird so bald wie moeglich freigeschaltet.